Änfängereinstellungen TRex-600

Tips for the tuning of the helicopters / Tipps für die Einstellung der Helis
Post Reply
chris73
Posts: 16
Joined: 21 Aug 2009 19:57

Änfängereinstellungen TRex-600

Post by chris73 » 29 Aug 2009 16:57

Hallo,

nachdem ich nun stolzer Besitzer einer registrierten HELI-X Version bin (Linux-User), würde ich gerne mein Anfängertraining (Schweben) intensivieren. Allerdings hatte ich irgendwo gelesen, dass die Helis in HELI-X von den Einstellungen her eher auf 3D getrimmt sind. Da ich später einmal eine Heliklasse zwischen T-Rex/Logo 500/600 fliegen möchte, wäre es klasse, wenn mir jemand anfängerfreundliche Werte, z.B. für den T-Rex-600 6s mitteilen könnte. Insbesondere Werte wie Rotordrehzahl, Expo, D/R, FlyBar/Paddle Masse, Max-Pitch, etc. Da ich bisher keine praktischen Erfahrungen habe (mCX zählt hier wohl nicht :-) ), weiß ich leider nicht was realistische und sinnvolle Werte sind. Ich habe übrigens eine DX7, falls das wichtig sein sollte.

BTW: Sehe ich das richtig, das ein niedriger D/R-Wert vom Verhalten her identisch ist mit der Abflachung der Pitchgeraden? Oder mache ich hier einen Denkfehler?

Danke & Gruß,
Chris
MacBook Pro 17", OSX 10.4 / Ubuntu Linux * Heli-X * USB-Kabel TK Flying II (Conrad) * Spektrum DX7

User avatar
Michael
Posts: 1789
Joined: 25 May 2008 16:11
Location: Germany
Contact:

Re: Änfängereinstellungen TRex-600

Post by Michael » 29 Aug 2009 19:08

Hallo Chris,

ja, man könnte z.B. die Masse der Paddel vergrössern, das könnte aber auch die Aufbäumeigenschaften verändern. Ich würde einfach den T-Rex 600 6s nehmen (oder den gelben HELIX) und ihn dann bei Bedarf etwas robuster gegen das Steuern machen (wenn überhaupt). Das geht am besten mit den Dual-Rate und Expo-Werten. Die sollte man mit dem Fenster Einstellungen-Fluhphasen ändern, da siehst Du auch, wie die einzelnen Werte wirken. Insbesondere siehst Du das Abflachen der Kurve bei kleineren D/R-Werten.

Gruss

Michael

chris73
Posts: 16
Joined: 21 Aug 2009 19:57

Re: Änfängereinstellungen TRex-600

Post by chris73 » 30 Aug 2009 00:11

Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Wenn ich das richtig verstehe, dann zähmt man auch in der Realität die Helis nicht als Anfänger (außer vielleicht mehr Expo?). Ich hatte gehofft, dass es ein paar Standardwerte gibt, die es dem Anfänger etwas leichter machen. Beispielsweise ist mir nicht klar, ob man lieber mit niedriger oder hoher Drehzahl schweben üben sollte. Der TRex600 hat ja um die 1680 eingestellt. Auch 20% Expo sind ja schon vorhanden, allerdings habe ich beim Schweben das Gefühl, nur 2% der Knüppelwege zu nutzen. Speziell beim Pitch ist es (mir) fast unmöglich, einen Schwebezustand zu erreichen. Sorry, wahrscheinlich sind das Fragen, die jedem mit praktischen Flugerfahrungen trivial vorkommen.

Gruß,
Chris
MacBook Pro 17", OSX 10.4 / Ubuntu Linux * Heli-X * USB-Kabel TK Flying II (Conrad) * Spektrum DX7

Schraubnix
Posts: 81
Joined: 25 May 2008 18:49

Re: Änfängereinstellungen TRex-600

Post by Schraubnix » 30 Aug 2009 02:19

moin

Alles eine Sache der Übung , nach ein paar Monaten wirst du über die Probleme die du jetzt noch hast lächeln .
Gruss

Uli

User avatar
Michael
Posts: 1789
Joined: 25 May 2008 16:11
Location: Germany
Contact:

Re: Änfängereinstellungen TRex-600

Post by Michael » 30 Aug 2009 09:15

Hallo Chris,

generell gilt, dass mehr Drehzal den Heli stabilisiert. Aber: Dann reagiert er auch stärker auf Pitch.

Dass Du nur so kleine Knüppelbewegungen mahst, ist schon ein gutes Zeichen. Es ist einfach so: Je später man reagiert, desto grösser müssen die Knüppelbewegungen sein. Wenn das Schweben dann soweit klappt, dann kannst Du auch mal ein bisschen Wind einschalten. Und dass das Halten der Höhe schwierig ist, ist auch in echt so. Profis machen wohl auch die Rasterung beim Pitch inaktiv.

Gruss

Michael

Post Reply